HochschülerInnen

In der Ostregion Wien, Niederösterreich und dem Burgenland bieten der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) und der Verkehrsverbund NÖ-BGLD (VVNB) günstige Angebote für Studierende bis 26 Jahre an.

Alle Infos auf einen Blick finden Sie hier.

Wien

Für die Kernzone 100 werden einerseits Semestertickets, andererseits Ferien-Monatskarten angeboten.

Das Semesterticket gilt im jeweiligen Studiensemester (von September bis Jänner bzw. Februar bis Juni) für die uneingeschränkte Nutzung aller Verkehrsmittel in der Kernzone 100.

Die Ferien-Monatskarte für HochschülerInnen ist für die Monate Juli und August erhältlich, kostet € 29,50 pro Monat und ist ebenso für die uneingeschränkte Nutzung aller Verkehrsmittel in der Kernzone 100 gültig.

Hochschülertickets in Wien (gültig ab 1.7.2014)

Semesterticket (Hauptwohnsitz in Wien)

€  75,00

Semesterticket (Hauptwohnsitz außerhalb von Wien)

€ 150,00

Ferien-Monatskarte (Juli und August)

€  29,50

Wer kann ein Hochschülerticket für Wien nutzen?
  • Studentinnen (ordentliche HörerInnen einer Studienrichtung gemäß § 3 StudFG), sofern diese vor Beginn des jeweiligen Semesters (im Wintersemester der 1. Sept. bzw. im Sommersemester der 1. Feb.) das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Hier erhalten Sie die Hochschülertickets für Wien:
  • Im Kundenzentrum und Vorverkaufsstellen der Wiener Linien.
  • Im Online-Ticketshop der Wiener Linien - Tickets sind gegen Verlust gesichert und können jederzeit neu ausgedruckt oder auf das Handy geladen werden!

zum Seitenanfang

Niederösterreich und Burgenland

Für die Außenzonen im VOR und im Gebiet des VVNB sind von September bis Juni ermäßigte Hochschüler-Monatskarten erhältlich. Voraussetzung für die Benützung der Hochschüler-Monatskarte ist der Besitz einer gültigen ÖBB-VORTEILSCARD Jugend sowie eine Inskriptionsbestätigung bzw. ein Studentenausweis. Diese gelten für einen Kalendermonat und darüber hinaus bis zum 2. des Folgemonats und erlauben beliebig viele Fahrten mit allen Verkehrsmitteln auf den eingetragenen Zonen bzw. Strecken.

Voraussetzung für Hochschülertickets:
  • Studierende bis 26 Jahre
  • Gültige Vorteilscard Jugend
  • Studentenausweis oder Inskriptionsbestätigung
VOR-Hochschüler-Monatskarten (gültig ab 1.2.2016)

Anzahl Zonen

Außenzonen

Buszonen

1 Zone

€ 30,00

€ 30,30

2 Zonen

€ 47,00

€ 47,30

3 Zonen

€ 63,00

€ 63,30

4 Zonen

€ 75,00

€ 75,30

5 Zonen

€ 86,00

€ 86,30

6 Zonen

€ 91,00

€ 91,30

7 Zonen

€ 94,00

€ 94,30

alle Zonen

€ 96,00

€ 97,20

Zone 111

€ 29,00

-

E-Zone-€ 34,60
Wichtige Begriffe zur Berechnung Ihres Hochschülertickets:
  • Außenzone: erlaubt die Benützung aller Bahnlinien innerhalb dieser Zone
  • Buszone/B-Zone: erlaubt die Benützung aller Bahn- und Buslinien in dieser Zone.
  • Zone 111: Benützung aller Bahnlinien in Wien (ausgenommen WESTbahn und CAT). Wenn Sie noch weitere Zone(n) benötigen wird die Zone 111 wie eine weitere Außenzone verrechnet.
  • E-Zone: erlaubt die Benützung von Bus- und Bahnlinien in einer der Zonen im 1.Ring um Wien sowie dem zugehörigen Buskorridor innerhalb Wiens. Wenn Sie noch weitere Zonen benötigen, ist die Benützung des Buskorridors gratis.

Bitte entnehmen Sie der Tarifübersicht den Preis für die benötigte Anzahl an Zonen mit Bahnbenützung (Außenzonen) und Busbenützung (B-Zonen). Soll Ihre Zeitkarte auch in Wien gelten, so ist auch der Preis für die Kernzone hinzuzurechnen.

Wenn Sie die Zonenanzahl nicht wissen, können Sie diese auch durch einfaches Abzählen auf dem Tarifzonenplan ermitteln.

zum Seitenanfang

VVNB-Hochschüler-Monatskarten (gültig ab 1.2.2016)
KilometerPreisKilometerPreis
1-5€ 25,2046-50€ 85,40
6-10€ 29,1051-55€ 89,30
11-15€ 40,6056-60€ 90,30
16-20€ 46,9061-65€ 91,50
21-25€ 54,3066-70€ 93,10
26-30€ 62,2071-80€ 98,60
31-35€ 70,6081-90€ 104,20
36-40€ 74,7091-100€ 108,50
41-45€ 81,10101-110€ 111,40

Alle Bus- und Bahnhaltestellen befinden sich in Tarifgruppen. Der Fahrpreis wird aufgrund der Entfernung zwischen Einstiegs- und Ausstiegstarifgruppe berechnet, wobei auch eine "Über"-Tarifgruppe erforderlich sein kann. Für Fahrten innerhalb einer Tarifgruppe gilt der Mindesttarif.

HochschülerInnen-Monatskarten für Stadtverkehre (Preise gültig ab 1.2.2016)
StadtverkehreMonatskarteMonatskarte Umsteiger
Amstetten€ 26,40€ 12,30
Hollabrunn€ 26,40€  7,40
Krems€ 26,40€ 12,30
Mistelbach€ 26,40€  7,40
St. Pölten€ 26,00€ 12,00
Waidhofen/Ybbs€ 26,40€  7,40
Wiener Neustadt€ 26,40€ 12,30
Zwettl€ 19,00€  7,30
OÖVV / Linz (Kernzone) - - - - € 23,90

Für Umsteiger von regional Bus- bzw. Bahnlinien auf Stadtverkehre sowie bei Weiterfahrt mit der Bahn über den jeweiligen Hauptbahnhof hinaus wird ein ermäßigter Aufpreis zum Preis der Streckenkarte hinzugerechnet.

Hochschüler-Monatskarten für NÖ und BGLD sind hier erhältlich:

zum Seitenanfang

Förderungen durch die Länder

Neben dem günstigen Kernzonen-Semesterticket für Studierende mit Hauptwohnsitz Wien, welches eine direkte Förderung durch die Gemeinde Wien darstellt, bieten auch die Länder Niederösterreich und Burgenland Studierenden Förderungen der Fahrtkosten für den Weg zum bzw. am Studienort mit öffentlichen Verkehrsmitteln an:

Niederösterreich

Das Land Niederösterreich gewährt Studierenden mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich, die als ordentliche HörerInnen an einer öffentlichen Universität, einer Privatuniversität, einer Fachhochschule oder einer pädagogischen Hochschule inskribiert sind einen finanziellen Zuschuss, wenn für Fahrten zum oder am Studienort öffentliche Verkehrsmittel benützt werden. Der finanzielle Zuschuss beträgt die € 50 übersteigenden Kosten des öffentlichen Verkehrsmittels, maximal jedoch € 75 pro Semester.

Das entsprechende Antragsformular sowie alle weiteren Informationen über Voraussetzungen und Modalitäten für die Förderung erhalten Sie hier

Burgenland

Das Land Burgenland bietet eine Förderung zu den Kosten für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel am Studienort in Höhe von 50% der nachgewiesenen Kosten. Voraussetzung dafür ist der Hauptwohnsitz in Burgenland sowie das Studium außerhalb des Burgenlandes an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Pädagogischen Akademie.

Anträge für diese Förderungen sind am Gemeindeamt erhältlich. Nähere Informationen zur Förderung sowie zu ermäßigten Tarifen für Fahrten vom Wohnort zum Studienort erhalten Sie hier

zum Seitenanfang