Skip to main content

Schneebergbahn

Saftige Wiesen, duftende Nadelwälder und das herrliche Panorama der wunderschönen Bergwelt ziehen während der Fahrt in gemütlichem Tempo an Ihnen vorbei. Wenn Sie dann in 1.800m Seehöhe am höchstgelegenen Bahnhof Österreichs den Zug verlassen, werden Sie von der Leistung der kleinen Bahn beeindruckt sein.

Im Jahr 1897 dampfte die Zahnradbahn zum ersten Mal gemütlich auf den höchsten Berg Niederösterreichs: den Schneeberg. Als Ausgangspunkt für die Fahrten auf den Schneeberg dient heute das moderne Tourismusportal – das Aushängeschild der Schneebergbahn. In nur 40-minütiger Fahrt geht es mit dem modernen Salamander Zug zum Bergbahnhof Hochschneeberg auf 1.800 m Seehöhe. Er wurde barrierefrei errichtet und ermöglicht ein komfortables Ein- und Aussteigen bei jedem Wetter. In den Sommermonaten verkehrt an Sonn- und Feiertagen zusätzlich der Nostalgie Dampfzug. Mit ihm erklimmt man den Berg wie schon Kaiser Franz Joseph vor über 100 Jahren. Ein genussvoller Zwischenstopp lohnt sich bei der Haltestelle Baumgartner. Dort gibt es die köstlichen Schneebergbuchteln, die ein wahrer Gaumenschmaus sind. Oben angekommen, präsentiert sich im Paradies der Blicke die volle Schönheit der umliegenden Bergwelt.

Zwischen dem 27. April und den 27. Oktober 2019 ist die Schneebergbahn für Sie unterwegs.

Die Fahrkarten für die Schneebergbahn erhalten Sie im Ticketshop der NÖVOG oder direkt vor Ort.

Der Schneeberg gehört zu den ältesten Tourismusgebieten Niederösterreichs. Seit  über 100 Jahren arbeitet sich die Schneebergbahn Zahn um Zahn den Berg hinauf. 1897 war der Schneeberg bereits Treffpunkt für Adel und Bürgertum, "Sehen und gesehen werden" war das Motto der damaligen Zeit. Neues mit Altem zu verbinden, dies ist das Ziel des "Paradies der Blicke“.

Spazieren auch Sie gemütlich über die Flaniermeile auf 1800 m Seehöhe. Begegnen Sie der Kultur auf höchstem Niveau, unabhängig vom Wetter und genießen den Durchblick auf das Elisabeth Kircherl.

Der alte Bergbahnhof ist der Kernpunkt, dieser wurde zum Ausstellungsbereich umgestaltet und beherbergt jetzt die höchste Galerie Österreichs.

Herrliche Ausblicke -  zur ungarischen Tiefebene, der Slowakei, Rax, Buckligen Welt bis hinein in die Steiermark reicht der Blick. Den Besuchern und Besucherinnen stehen Ruhebänke zur Verfügung. Beobachten Sie die alpine Tierwelt des Schneebergs. Das innere Gleichgewicht (wieder) herstellen - zur Ruhe kommen - oben in der Stille.

Zusätzlich wurde ein Panoramaweg um den Waxriegel angelegt. Die Gehzeit des neuen Rundwanderweges beträgt ca. 1 Stunde, dieser Weg ist in die Schwierigkeitsstufe "leicht" einzugliedern. Im Bergbahnhof Hochschneeberg können Sie gerne einen AUDIO-GUIDE ausleihen, welcher Sie auf dem Rundwanderweg mit viel Information über Geschichte, Flora und Fauna begleitet. Ein Lichtbildausweis und eine geringe Gebühr sind an der Kassa zu hinterlegen! Lassen Sie sich begleiten!

Im Plan der Schneebergbahn sowie im Plan der NÖVOG Ausflugsbahnen haben Sie einen Überblick.  

Öffi Anreise

Mit der Südbahn (Strecke 510) nach Wiener Neustadt, mit stündlichen Anschlüssen (Strecke 522) nach Puchberg am Schneeberg.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.schneebergbahn.at. Den Fahrplan von der Schneebergbahn (Linie 523) finden Sie unter den Fahrplanservices. Mit dem VOR AnachB Routenplaner sowie der VOR AnachB App können Sie Ihre Route mit der Schneebergbahn planen.