Skip to main content

Fahrplanwechsel am 15.12.2019 in der Ostregion

Wien, Niederösterreich und das Burgenland profitieren vom neuen Fahrplan durch massive Verdichtungen sowie Ausweitung der Abend- und Wochenendverkehre

Mit 15. Dezember 2019 werden in der gesamten österreichischen Ostregion die Bahn- und Regionalbusfahrpläne angepasst. Insbesondere soll das Bahnangebot in den drei Bundesländern um insgesamt rund 3 Millionen Zugkilometer pro Jahr ausgeweitet werden.

Die künftigen Fahrpläne sind bereits im Routenplaner des Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) ersichtlich und sollen vorbehaltlich des positiven Abschlusses entsprechender Verkehrsdiensteverträge mit 15. Dezember 2019 umgesetzt werden.

Details zum diesjährigen Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019

+ + + + + + WESTBAHNSTRECKE + + + + + + 

Innere Westbahn: Wien Westbahnhof − Neulengbach − St. Pölten

  • Taktlückenschlüsse im Abendverkehr (REX)
    • Stundentakt ohne Lücken bis 23:54 Uhr ab Wien Westbahnhof (bisher REX-Lücke um 22:54 Uhr)
    • spätere Abendverbindung am Wochenende bis 00:54 Uhr ab Wien Westbahnhof
  • Taktverdichtungen und Lückenschlüsse (S50)
    • Viertelstundentakt S50 von Wien Westbahnhof bis Unter Purkersdorf zur „erweiterten Hauptverkehrszeit“ (kurz: "HVZ"; vorher nur zw. Hütteldorf und Unter Purkersdorf gemeinsam mit S80 zur Hauptverkehrszeit)
      • daraus entstehende Vorteile:
        •  Viertelstundentakt wird zeitlich um insgesamt 5-6 Stunden ausgeweitet (bisher: nur ca. 6:00 – 8:30 Uhr sowie ca. 16:00 – 19:00 Uhr, neu:  ca. 6:00 bis 9:30 Uhr sowie ca. 12:30 bis 20:00 Uhr), somit auch bessere Abdeckung des Schülerverkehrs zu Mittag
        • Abschnitt Wien West – Wien Hütteldorf hat neu Viertelstundentakt (bisher Halbstundentakt)
        • klare Linienführungen – Verspätungen von Stammstrecke werden von S80 nicht mehr auf die Innere Westbahn „mitgenommen“
    • Halbstundentakt S50 bis Eichgraben-Altlengbach zur Hauptverkehrszeit (bisher nur Tullnerbach-Pressbaum)
    • täglicher Halbstundentakt S50 bis Tullnerbach-Pressbaum (neu auch an Sonn- und Feiertagen – bisher nur Montag bis Samstag)
  • Verbesserungen im Früh- und Abendverkehr (S50)
    • Halbstundentakt nach Tullnerbach-Pressbaum bis 22:28 Uhr ab Wien West – bisher 20:28 Uhr 
    • letzte tägliche Abfahrt 00:28 Uhr ab Wien West – bisher 23:28 Uhr 
    • letzte Abfahrt am Wochenende 01:28 Uhr ab Wien West – bisher 00:28 Uhr 
    • neue Frühverbindung (Mo-Fr) um 04:33 Uhr ab Tullnerbach-Pressbaum – bisher 05:05 Uhr 

Äußere Westbahn: Wien Westbahnhof – Tullnerfeld – St. Pölten – Pöchlarn – Amstetten

  • Taktverdichtungen
    • Halbstundentakt CJX zur Nachmittags-Hauptverkehrszeit (bisher Stundentakt), beschleunigte Führung der zusätzlichen Züge  (1x pro Stunde) ohne langen Halt in St. Pölten Hbf
  • Mehr Direktverbindungen zur Morgen-Hauptverkehrszeit nach Wien (von den Halten zwischen Amstetten und St. Pölten)
    • effizienterer Fahrzeugeinsatz und zusätzliche Direktverbindungen durch „Zusammenhängen“ von bisherigen Regional- und REX-Zügen in St. Pölten Hbf
    • dadurch drei neue Direktverbindungen auch von „kleinen“ Regionalzughalten (z.B. Groß Sierning, Markersdorf an der Pielach)

  • Spätere Abendverbindungen über Tullnerfeld in beiden Fahrtrichtungen
    • spätere letzte Fahrt (täglich): 00:20 Uhr ab Wien Westbahnhof – 00:54 Uhr an St. Pölten (– 01:43 Uhr an Amstetten) --> eine Stunde später als 2019
    • spätere letzte Fahrt (täglich): (22:10 Uhr ab Amstetten –) 23:06 Uhr ab St. Pölten – 23:40 Uhr an Wien Westbahnhof --> eine Stunde später als 2019
    • spätere letzte Fahrt (in den Nächten nach Freitagen und Samstagen): (23:10 Uhr ab Amstetten –) 00:08 Uhr ab St. Pölten – 00:42 Uhr an Wien Westbahnhof --> zwei Stunden später als 2019
  • Taktlückenschlüsse (fast durchgehender Stundentakt, v.a. am Wochenende) bei Regionalzug St. Pölten <-> Pöchlarn
    • Vergleich zu heute (2019):
      • Mo-Fr: Stundentakt mit Lücken am Vormittag
      • SaSOF: Zweistundentakt am Nachmittag mit langen Lücken am Vormittag/Mittag (bis zu sechs Stunden!)
        • 2020: Richtung Pöchlarn 5 Züge mehr als 2019, Richtung St. Pölten 10 Züge mehr als 2019

Äußere Westbahn: Amstetten - St. Valentin

  • Taktlückenschlüsse am Wochenende
    • täglicher Stundentakt – bisher: Zweistundentakt am Wochenende, das heißt fünf Züge Richtung Amstetten bzw. acht Züge Richtung St. Valentin pro Tag am Wochenende mehr
  • zusätzlicher Zug zur Morgen-Hauptverkehrszeit – durchgehender Halbstundentakt im Frühverkehr Richtung Amstetten/Wien

  • Taktlückenschlüsse im Abendverkehr
    • durchgehender Stundentakt bis 23:07 Uhr ab Amstetten bzw. 23:24 Uhr ab St. Valentin – bisher teilweise zweistündige Lücken
    • neuer täglicher Spätzug um 00:18 Uhr ab Amstetten (Anschluss Fernverkehr) – bisher nur am Wochenende 

+ + + + + + MARCHEGGER OSTBAHN und VERBINDUNGSBAHN / S80 + + + + + + 

  • Durchgehender täglicher 30-Minuten-Takt auf der S80 (Wien Hütteldorf – Aspern Nord)
    • bisher: grundsätzlich nur Stundentakt mit teilweisen Verdichtungen auf Halbstundentakt
  • Betriebszeitausweitungen und Taktlückenschlüsse
    • Durchgehender REX-Stundentakt bis Marchegg
    • Letzter Zug nach Marchegg 2 Stunden später (neu 0:16 Uhr ab Wien, 2019: 22:16 Uhr ab Wien)
    • Letzte S80 eine Stunde (Richtung Aspern Nord) bzw. 30 Minuten (Richtung Hütteldorf) später
  • Überlagerung der Züge aus Wien Hütteldorf und Wien Hbf. – Aspern Nord 
    • dadurch ergeben sich vier Züge/Stunde und Richtung für Stationen Simmering, Stadlau, Aspern Nord 
  • Neues Taktschema für R-Züge
    • Regionalzüge um xx:51 Uhr ab Wien (bisher xx:26 Uhr), annähernder Halbstundentakt zur Hauptverkehrszeit gemeinsam mit REX

+ + + + + + S-BAHN-STAMMSTRECKE: (Wien Liesing -) Wien Meidling – Wien Rennweg – Wien Praterstern – Wien Floridsdorf + + + + + +

  • Nachtverkehr am Wochenende: bisher kein Betrieb zwischen ca. 0:45 und ca. 4:15 Uhr ab Floridsdorf
    • Durchgehender Halbstundentakt Wien Floridsdorf – Meidling – Liesing – Mödling
      • Anbindung von Wien Atzgersdorf, Wien Liesing, Perchtoldsdorf, Brunn-Maria Enzersdorf und Mödling in den Nächten am Wochenende mit einem hochrangigen Verkehrsmittel
  • Wien Meidling – Wien Liesing
    • S-Bahn: 10-Minuten-Takt Mo-Fr von 5-20 Uhr mit S-Bahn (S2+S3)
    • R-Bahn: 15-Minuten-Takt Mo-Fr Hauptverkehrszeit 5-9, 13-20 Uhr)

+ + + + + + VORORTELINIE S45: Wien Hütteldorf – Wien Handelskai + + + + + + 

  • Wochenende
    • Durchgehender Nachtverkehr im Halbstundentakt (heute Betriebsschluss zwischen 24:00 und 00:30 Uhr)
  • Werktags
    • 10-Minuten-Takt beginnt in der Früh um ca. 5:30 Uhr, also ca. 30 Minuten früher
    • 10-Minuten-Takt bis 21:00 statt bis 19:00 Uhr
    • frühmorgens (bis ca. 05:30 Uhr) und spätabends (ab ca. 21:00 Uhr) weiterhin 15-Minuten-Takt
    • Betriebsschluss 30 Minuten später (neu 0:29 Uhr ab Handelskai, 00:44 Uhr ab Hütteldorf)

+ + + + + + SÜDACHSE (Auszug, mehr Details siehe Abschnitt SÜDBAHN) + + + + + +

  • S-Bahn-Nachtverkehr an Wochenenden:
    • Halbstundentakt bis Mödling (durchgehend, bisher kein Betrieb nach 1:15 Uhr)
  • Semmering: Ausflugsverkehr am Wochenende – Direktverbindung von/nach Wien
    • Zusätzlicher Direkt-REX von Wien nach Mürzzuschlag (7:18 Uhr ab Wien Hbf) bzw. am Nachmittag retour (16:46 Uhr ab Mürzzuschlag) bedient vor allem die touristisch relevanten Halte entlang der Semmeringbahn (Payerbach-Reichenau, Breitenstein, Semmering, Spital am Semmering)

+ + + + + + FLUGHAFEN-S-BAHN: (Wien Floridsdorf ) – Wien Rennweg – Flughafen Wien – Wolfsthal + + + + + + 

  • Ausweitungen am Wochenende
    • erste S-Bahn nach Floridsdorf um 004:59 Uhr ab Wolfsthal (2019: 5:58 Uhr)
    • erste S-Bahn zum Flughafen um 04:06 Uhr ab Floridsdorf (2019: 4:36 Uhr)
    • erste S-Bahn nach Wolfsthal um 05:06 Uhr ab Floridsdorf (2019: 6:06 Uhr)
  • Verdichtungen unter der Woche
    • Ausweitung der Betriebszeit der beschleunigten Regionalzüge am Nachmittag (Beginn um 12:15 statt 14:15 Uhr und Ende um 20:15 statt 19:15 Uhr) --> dadurch in Summe drei Stunden länger
      • dadurch mehr beschleunigte Verbindungen zwischen Stammstrecke, Kaiserebersdorf, Schwechat, Flughafen und Wolfsthal
      • insgesamt sechs Halte pro Richtung mehr für die Stationen zwischen Stammstrecke, Kaiserebersdorf, Schwechat und Flughafen
    • neuer Regionalzug Mo-Fr ab Wolfsthal um 18:43 Uhr

+ + + + + + FRANZ-JOSEFS-BAHN + + + + + + 

FJB Streckenast Gmünd: Wien FJB – Sigmundsherberg – Gmünd – České Velenice

  • Änderung im Abendverkehr Richtung Wien:
    • Neu: zusätzlicher „Waldviertel-Sprinter“  für Ausflugsverkehr und Wochenpendler um 18:02 Uhr ab Gmünd mit schnelleren Fahrtzeiten (an SaSoF), damit Taktlückenschluss zwischen 17 und 19 Uhr
    • Änderung: „Nebelstein“ (REX) verkehrt zeitlich früher um 20:02 Uhr ab Gmünd, bisher an So ganzjährig, jetzt: SaSoF von Mai – Okt. ab České Velenice (bisher nur an So ganzjährig und ab Gmünd um 20:51 Uhr) – in Wintermonaten wird von meisten Fahrgästen eine frühere Verbindung gewählt 
  • Neue letzte Verbindung ab Wien nach Sigmundsherberg täglich 22:28 Uhr
    • bisher: 20:57 Uhr (Mo-Fr) bzw. 20:28 Uhr (Wochenende) --> 1,5 bzw. 2 Stunden später als 2019

FJB Streckenast Krems: Wien FJB – Tulln – Krems an der Donau

  • Betriebszeitenausweitung: neue Spätverbindung
    • Letzte Verbindung ab Wien nach Krems 0:05 statt 23:05 Uhr - eine Stunde später
    • Neue Spätverbindung von Krems nach Wien um 22:51 statt 21:51 Uhr – eine Stunde später, nur an Werktagen (Mo-Sa)
  • Zusätzliche Züge in der Hauptverkehrszeit zwischen Krems und Wien
    • 8:29 Uhr ab Krems (Mo-Fr)
    • 13:33 Uhr ab Wien FJB (nur an Freitagen wenn Werktag) – für Wochenpendler und jene, die am Freitag früher aus der Arbeit gehen
    • 14:33 Uhr ab Wien FJB (Mo-Fr) --> zeitliche Ausweitung der Hauptverkehrszeit um eine Stunde

FJB: Tullnerfelder Bahn / S40: Wien FJB – Tulln – Tullnerfeld – Herzogenburg –  St. Pölten 

  • Abschnitt Tulln – St. Pölten:
    • Verdichtung im Morgenverkehr Richtung Tulln/Wien (neue Züge um 4:45 und 6:56 Uhr ab St. Pölten, an Mo-Fr), damit durchgehend zwei Züge pro Stunde in der Morgen-Hauptverkehrszeit, insgesamt sieben (2020) statt fünf (2019) Verbindungen
    • spätere stündliche Verbindungen im Abendverkehr --> Ausweitung um zwei (Mo-Fr) bzw. drei (Wochenende) Stunden
      • Richtung St. Pölten: bisher 19:27 Uhr (Wochenende) bzw. 20:27 Uhr (Mo-Fr) ab Tulln --> 2020: letzter Zug täglich um 22:27 Uhr ab Tulln
      • Richtung Tulln: bisher 19:12 Uhr (Wochenende) bzw. 20:12 Uhr (Mo-Fr) ab St. Pölten --> 2020: letzter Zug täglich um 22:12 Uhr ab St. Pölten
  • Abschnitt Wien FJB – Tulln (Stadt):
    • Taktlückenschlüsse im Früh- und Abendverkehr, insbesondere am Wochenende --> 2020: täglicher, konsequenter Halbstundentakt ohne Lücken (bisher: Lücken am Wochenende von bis zu zwei Stunden, Stundentakt im Abendverkehr am Wochenende)
    • bisher in Tulln Bahnhof endende S40-Züge verlängert nach Tulln-Stadt, insbesondere spätabends und frühmorgens --> Verbesserung der Erschließung insbesondere des westlichen Stadtbereichs von Tulln
      • Richtung Tulln Stadt: zehn Verbindungen mehr als 2019
      • Richtung Wien: acht Verbindungen mehr als 2019 

+ + + + + + KREMSER BAHN / KAMPTALBAHN + + + + + + 

  • Neue Verbindungen im Frühverkehr:
    • zwei zusätzliche Frühverbindungen an Mo-Fr von Krems nach St. Pölten (4:19 und 4:46 Uhr) --> eine Stunde früher als 2019
    • neue Frühverbindung an Mo-Fr von Sigmundsherberg (03:55 Uhr) nach St. Pölten --> ca. 40 min früher als 2019
    • frühere erste Verbindung an Sonn- und Feiertagen von Krems nach St. Pölten (bisher: 06:17 Uhr, neu 05:19 Uhr--> eine Stunde früher als 2019)
  • Ausweitungen Spätverbindungen
    • täglich von St. Pölten (ab 22:05 Uhr) nach Horn (an 23:56 Uhr) --> ab Krems zwei (Mo-Fr) bzw. drei (Wochenende) Stunden später als 2019
    • täglich von St. Pölten (ab 0:05 Uhr) nach Krems (an 0:41 Uhr) --> eine Stunde später als 2019
    • täglich von Horn (ab 21:07 Uhr) nach St. Pölten (an 22:55 Uhr) --> eine Stunde später als 2019 (2019 nur ab Gars 21:24 Uhr, aber nur Mo-Fr)
    • Mo-Fr zusätzliche Verbindung von Stiefern (ab 21:03 Uhr) nach Krems (an 21:33 Uhr; ist nicht die letzte Verbindung des Tages)
    • in Nächten vor SaSoF von Krems (ab 00:19 Uhr) nach St. Pölten (an 00:55 Uhr) --> eine Stunde später als 2019
    • zwischen Horn und Sigmundsherberg
      • 23:44 Uhr ab Sigmundsherberg --> drei Stunden später als 2019
      • 00:05 Uhr ab Horn --> Mo-Fr ca. zwei Stunden, am Wochenende ca. drei Stunden später als 2019

+ + + + + + TRAISENTALBAHN + + + + + + 

  • Betriebszeitenausweitungen
    • Zusätzliche Frühzüge
      • neu um 05:25 Uhr von St. Pölten nach Schrambach an Sonn- und Feiertagen (2019: erster Zug um 07:05 Uhr)
      • 06:13 Uhr von Schrambach nach St. Pölten jetzt täglich (statt nur an Werktagen) --> an Sonn- und Feiertagen eine Stunde früher als 2019
    • Zusätzliche, stündliche Spätverbindungen (jeweils 2 Stunden später als 2019)
      • 22:05 Uhr ab St. Pölten nach Schrambach und Hainfeld
      • 23:05 Uhr ab St. Pölten nach Hainfeld

+ + + + + + MARIAZELLERBAHN + + + + + + 

  • Taktlückenschlüsse am Wochenende
    • zusätzlicher Zug ab Laubenbachmühle nach St. Pölten um 19:09 Uhr
    • zusätzlicher Zug ab St. Pölten nach Laubenbachmühle um 20:37 Uhr
  • Ausweitung Sommersaison
    • 16. Mai bis 1. November --> inkl. Herbstferien (2019: bis 27. Oktober)
    • Zug am Wochenende ab Mariazell um 18:05 Uhr neu auch in der Sommersaison (2019: nur im Advent)

+ + + + + + ERLAUFTALBAHN (St. Pölten –) Pöchlarn – Wieselburg – Scheibbs + + + + + + 

  • Betriebszeitausweitungen
    • drei zusätzliche, stündliche Spätverbindungen --> drei Stunden später als 2019
      • neue Verbindungen um 21:35 Uhr, 22:35 Uhr und 23:35 Uhr ab Pöchlarn (2019: letzte Verbindung um 20:37 Uhr) 
  • eine zusätzliche Spätverbindung von Scheibbs (21:29 Uhr) nach Pöchlarn --> eine Stunde später als 2019
  • neuer Verstärker: Pöchlarn (05:40 Uhr) bis Scheibbs (an Mo-Fr) > Somit Halbstundentakt von 4-7 Uhr
  • neue Frühverbindung (an Mo-Fr) von Scheibbs (03:43 Uhr) nach Pöchlarn --> eine Stunde früher als 2019
  • neue Frühverbindungen am Wochenende ab Scheibbs
    • an Samstagen (wenn Werktag): erste Verbindung um 04:42 Uhr statt bisher um 5:26 --> ca. 45 min früher als 2019
    • an Sonn- und Feiertagen: erste Verbindung um 04:42 Uhr statt bisher um 06:37 Uhr --> ca. zwei Stunden früher als 2019
  • bessere Verteilung der Züge im Frühverkehr, damit: Halbstundentakt (an Mo-Fr)

+ + + + + + RUDOLFSBAHN + + + + + + Amstetten – Waidhofen a.d. Ybbs – Kleinreifling (– Selzthal)

  • Betriebszeitenausweitungen und durchgehender Taktverkehr
    • täglicher Stundentakt zwischen Amstetten und Waidhofen (bisher Lücken vorhanden)
    • Wiederherstellung des tagesdurchgängigen Taktverkehrs, volle Funktion des Taktknotens Amstetten 
    • durchgehender Halt in Sonntagberg (aufgrund Taktknoten Amstetten) 
  • Zusätzliche Direktverbindung von Wien ins Gesäuse (und retour) am Wochenende (SaSoF)
    • somit neu je Richtung zwei Direktverbindungen von/nach Wien Westbahnhof pro Tag (bisher nur einmal pro Tag und Richtung ab/bis Amstetten)
    • hauptsächlich für Ausflugs, Freizeit- und Wandertourismus

+ + + + + + SÜDBAHN + + + + + + 

  • Zusätzliche REX Wien – Wiener Neustadt
    • Nonstop-REX alternierend zu Villacher RJ-Zügen in freien Trassen (Füllung von RJ-Taktlücken wenn kein D, RJ); somit täglicher und tagesdurchgängiger Halbstundentakt ohne Zwischenhalt zwischen Wien und Wiener Neustadt
  • Zusätzliche Abendverbindungen
    • zusätzliche R-Züge von Wien nach Wiener Neustadt um 00:07 und 00:37 Uhr ab Wien Meidling --> Ausweitung Halbstundentakt der R-Züge um eine Stunde
    • zusätzliche R-Züge von Wiener Neustadt nach Wien um 22:11, 23:11 und 00:11 Uhr ab Wiener Neustadt --> Ausweitung Betriebszeit der R-Züge um  1,5 Stunden
    • diese Züge bedienen alle regulären R-Halte (Wien Liesing, Mödling, Baden, Bad Vöslau, Leobersdorf, Felixdorf)
  • S-Bahn-Nachtverkehr an Wochenenden
    • Stundentakt nach Wiener Neustadt (neue Züge ab Meidling um 02:15 und 03:15 Uhr, bisher kein Betrieb nach 01:15 Uhr)
    • Halbstundentakt bis Mödling (durchgehend, bisher kein Betrieb nach 01:15 Uhr)
  • Semmering: Ausflugsverkehr am Wochenende – Direktverbindung von/nach Wien
    • Zusätzlicher Direkt-REX von Wien nach Mürzzuschlag (07:18 Uhr ab Wien Hbf) bzw. am Nachmittag retour (16:46 Uhr ab Mürzzuschlag)
    • bedient vor allem die touristisch relevanten Halte entlang der Semmeringbahn (Payerbach-Reichenau, Breitenstein, Semmering, Spital am Semmering)

+ + + + + + POTTENDORFER LINIE + + + + + + 

  • Verdichtung zur Hauptverkehrszeit
    • REX-Halbstundentakt am Nachmittag (3 neue Verstärker zwischen 15:46 und 17:46 Uhr)
  • Betriebszeitausweitung bei allen Verkehren auf der Strecke
    • letzter REX nach Deutschkreutz zwei Stunden später (22:23 Uhr ab Wien Hbf)
      • zwei neue Verbindungen (21:23 und 22:23 Uhr)
    • letzter REX nach Wien eine Stunde später (20:13 Uhr ab Deutschkreutz, 21:04 Uhr ab Ebenfurth)
    • letzte S-Bahn nach Wiener Neustadt ein (unter der Woche) bis zwei (Wochenende) Stunden später als 2019 (22:11 Uhr ab Wien Hbf unter der Woche, 23:11 Uhr ab Wien Hbf am Wochenende)
    • letzte S-Bahn nach Wien drei Stunden später als bisher (22:36 Uhr ab Wiener Neustadt)
  • Anpassungen Verkehrstage S-Bahn
    • Stundentakt auch am Wochenende (bisher am WE 2-Stundentakt)
    • S-Bahn um 05:36 Uhr ab Wiener Neustadt verkehrt neu täglich (2019: nur an Werktagen)

+ + + + + + TRIESTINGTALBAHN + + + + + + 

  • Betriebszeitausweitung
    • Letzter Zug eine Stunde später (neu 23:14 Uhr ab Leobersdorf)
  • Verdichtungen zur Hauptverkehrszeit
    • Ausweitung der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit = Verdichtungen auf einen längeren Zeitraum --> Halbstundentakt von ca. 15:00 bis ca. 20:00 Uhr 

+ + + + + + ASPANGBAHN + + + + + + 

Innere Aspangbahn: Wien – Traiskirchen – Felixdorf (– Wiener Neustadt)

  • Taktverdichtung
    • Annähernder Stundentakt (einzelne Taktlöcher am Vormittag)
    • 50 % mehr Züge (12 statt acht)
  • alle Züge der Inneren Aspangbahn verkehren direkt von und  nach Wiener Neustadt Hbf.
    • bisher: einzelne Verbindungen mit Umstieg in Felixdorf

Aspangbahn / Thermenbahn: Wiener  Neustadt – Aspang – Friedberg (– Hartberg – Fehring)

  • am Wochenende direkter Ausflugszug von Wien (Abfahrt 06:12 Uhr ab Wien Hbf, zurück um 16:30 Uhr ab Aspang)
  • Betriebszeitausweitung
    • letzter Regionalzug eine Stunde später ab Wiener Neustadt (neu: 23:39 Uhr)
    • letzter REX (21:03 Uhr ab Wiener Neustadt) verkehrt täglich bis Friedberg (neu auch an Samstagabenden)

+ + + + + + GUTENSTEINER BAHN + + + + + + 

  • Am Wochenende direkter Ausflugszug von Wien (Abfahrt 08:39 Uhr ab Wien Hbf, zurück um 16:33 Uhr ab Gutenstein)
  • Betriebszeitausweitung
    • Letzter Regionalzug eine Stunde später ab Wiener Neustadt (neu: 23:33 Uhr)
    • Zusätzliche Schülerzüge um 13 und 14 Uhr ab Wiener Neustadt nach Gutenstein
    • Einsatz von Doppelstockzug für Schülerverkehr im Morgen

+ + + + + + PUCHBERGER BAHN + + + + + + 

  • Am Wochenende direkter Ausflugszug von Wien (Abfahrt 08:39 Uhr ab Wien Hbf, zurück um 16:36 Uhr ab Puchberg)
  • Betriebszeitausweitung im Früh- und Abendverkehr
    • Zusätzliche Frühverbindung am Wochenende ab Wiener Neustadt (ab 06:36 Uhr)
    • Neue letzte Verbindung unter der Woche um 23:37 Uhr ab Wiener Neustadt (heute: 22:37 Uhr)
    • Zusätzlicher Regionalzug auch in Nächten vor Samstagen um 00:44 Uhr ab Wiener Neustadt > (verkehrt neu vor SaSoF – bisher nur vor SoF)

+ + + + + + MATTERSBURGER BAHN + + + + + + 

  • Zusätzliche, tägliche Spätverbindung ab Wiener Neustadt eine Stunde später (ab 23:37 Uhr) = neue letzte Verbindung des Tages
  • Zusätzliche Verbindung um 10:37 und 20:37 Uhr Regionalzug Sopron jetzt täglich --> vorher nur an Werktagen außer Sa
  • Zusätzliche Verbindung um 10:44 und 20:44 Uhr Regionalzug Wiener Neustadt jetzt täglich --> vorher nur an Werktagen außer Sa

--> täglicher Stundentakt ohne Lücken, auch am Wochenende

+ + + + + + OSTBAHN + + + + + + 

 Richtung Hegyeshalom 

  • Zusätzliche Züge Bruck/Leitha – Hegyeshalom (06:12, 06:48 Uhr) in der Morgen-Hauptverkehrszeit
  • Frühzüge ab Nickelsdorf zukünftig ab Hegyeshalom
  • Durchgängiger („sauberer“) Zweistundentakt nach Hegyeshalom durch Verschiebung einzelner Züge

Streckenast Wien Hauptbahnhof – Parndorf – Bratislava-Petržalka

  • Betriebszeitausweitung
    • Zusätzliche Früh- bzw. Spätverbindung im Takt ab/nach Bratislava-Petržalka
      • 04:15 Uhr ab Bratislava nach Wien (ca. 10 min kürzere Fahrzeit bis Wien)
      • 23:45 Uhr ab Wien nach Bratislava (Schließung einer zweistündigen Taktlücke)
    • letzte Verbindung weiterhin ab 00:50 Uhr außer Takt (Halt in allen Haltestellen auf der Ostbahn)
  • Schließung von Taktlücken am Wochenende

+ + + + + + PANNONIABAHN & NEUSIEDLER SEEBAHN: Wien Hbf. – Parndorf Ort – Neusiedl am See – Eisenstadt/– Fertőszentmiklós + + + + + + 

Pannoniabahn

  • Ausweitung der Hauptverkehrszeit mit zusätzlichen Züge (eine Stunde früher sowie eine Stunde später)
  • Letzter Zug ab Wien (22:15 Uhr ab Wien Hbf) verkehrt künftig täglich (2019 samstags nicht)
  • Letzter Zug nach Wien eine Stunde später (21:20 Uhr ab Wulkaprodersdorf) bzw. am Wochenende zwei Stunden später (22:20 Uhr ab Wulkaprodersdorf)
  • Schließung von Taktlücken am Wochenende bzw. Anpassungen Verkehrstage

Neusiedler Seebahn

  • zusätzliche Züge zur Hauptverkehrszeit, dadurch zur Hauptverkehrszeit in Lastrichtung durchgehender Halbstundentakt (ca. 4:30 bis 7:30 Uhr Richtung Wien, ca. 15:15 bis 18:15 Uhr ab Wien), bisher gab es einzelne Lücken

Für beide Strecken: kein Umsteigen bis Wien (Zugteilung in Neusiedl/See)

+ + + + + + RAABERBAHN: Wien Hbf. – Ebenfurth – Müllendorf – Deutschkreutz + + + + + + 

  • Betriebszeitausweitungen
    • Letzter Zug ab Deutschkreutz nach Wien eine Stunde später (neu 20:13 Uhr)
    • Zwei zusätzliche (letzte, schnelle) REX-Züge ab Wien am Abend (neu 21:23 und 22:23 Uhr – 2019 nur einmal mit Umweg über Wiener Neustadt)
      • neue Züge haben in Wulkaprodersdorf Anschluss von/nach Eisenstadt
      • Zusätzliche Verstärker zur Hauptverkehrszeit am Nachmittag (Halbstundentakt nach Deutschkreutz)
      • Zusätzliche Züge am Sonntagabend (Stundentakt nach Wien) – Zielgruppe: Wochenpendler und Ausflugsverkehr – bisher nur Zweistundentakt mit teils erheblichen Kapazitätsproblemen
    • Eisenstadt – Wulkaprodersdorf
      • Zusätzliche Frühzüge Eisenstadt – Wulkaprodersdorf
      • Schließung von Taktlücken am Wochenende bzw. Anpassungen Verkehrstage

    + + + + + + NORDBAHN: Wien Floridsdorf – Gänserndorf – Bernhardsthal – Břeclav + + + + + + 

    • Einzelne Taktlückenschlüsse
      • annähernd durchgehender Stundentakt der Regionalzüge zwischen Wien und Gänserndorf täglich (2019 nur zweistündlich täglich und Stundentakt zur Hauptverkehrszeit)
      • Nördlich von Gänserndorf Stundentakt zur Hauptverkehrszeit, Zweistundentakt zur Nebenverkehrszeit
    • Verbesserungen im Abendverkehr
      • Durchgehender Stundentakt von 20:20 bis 23:20 Uhr ab Floridsdorf
    • Verlängerung fast aller Regionalzüge bis Břeclav
      • Bessere Anschlüsse in Tschechien zu Fern-/Nahverkehr 

    + + + + + + LAAER OSTBAHN: Wien Floridsdorf – Wolkersdorf – Mistelbach – Laa a.d. Thaya + + + + + + 

    + + + + + + NORDWESTBAHN: Wien Floridsdorf – Stockerau – Hollabrunn – Retz – Znojmo  + + + + + +

    • zusätzlicher Regionalzug Freitagmittag von Wien nach Retz (14:41 Uhr ab Floridsdorf)
    • Mehr Halte in Leobendorf-Burg Kreuzenstein (jeweils Mo-Fr)
      • neue Halte Richtung Stockerau: 14:50, 15:50, 16:50, 17:50, 18:50 Uhr
      • neue Halte Richtung Wien: 07:40, 08:40, 14:40, 15:40, 16:40, 17:40, 18:40 Uhr
      • somit zur Hauptverkehrszeit drei Halte pro Stunde in Lastrichtung
    • Taktlückenschlüsse
      • Verdichtungen auf S4 (Stockerau – Absdorf-Hippersdorf), Stundentakt am Nachmittag neu auch am Wochenende (bisher Zweistundentakt)
      • zusätzliche tägliche S3-Verbindung um 23:48 Uhr ab Floridsdorf bis Stockerau --> durchgehender Halbstundentakt bis Betriebsschluss
    • Betriebszeitausweitung
      • neues Abend-Zugpaar auf der S4 (in beide Richtungen um ca. 22:00 - 22:30 Uhr)
        • tägliche Erreichbarkeit von Hausleiten und Gaisruck mit einer letzten Abfahrt um ca. 22:00 Uhr in Wien (ca. zwei Stunden später als 2019)
    • Retz – Znaim:
      • künftig täglich und durchgängig (MO-SO, 8:00 – 20:00 Uhr) Zweistundentakt samt zwei zusätzlichen Zügen in der Früh an Mo – Fr (bzw. einer davon auch am Sa). 

    + + + + + + MARCHFELDBAHN: Gänserndorf – Marchegg + + + + + + 

    • Taktlückenschlüsse und Betriebszeitausweitung um zwei Stunden
      • Unter der Woche: durchgängiger Stundentakt von 5:00 – 22:00 Uhr (bisher 5:00 – 20:00 Uhr)
      • Am Wochenende durchgängiger Zweistundentakt 6:00 – 22:00 Uhr (bisher 6:00 – 20:00 Uhr)

    Alle Details zum Download als .pdf finden Sie hier: 20191113_ VOR_Fahrplanwechsel 2020 Ostregion


    Zurück zur Übersicht