Skip to main content

Aktuelle Problemlösungen im Regionalbusfahrplan Region Waldviertel

Im Waldviertel kann der Verkehrsverbund Ost-Region mit den neuen Buslinienfahrplänen seit 05. August mehr Busleistungen (rund 11 % mehr an gefahrenen Kilometern pro Jahr), mehr Qualität (neue barrierefreie Busse mit WLAN etc.) und mehr Verbindungen für die Fahrgäste anbieten. Die Neubeauftragung der verschiedenen Busunternehmen im Rahmen einer Ausschreibung war aus vergaberechtlichen Gründen notwendig. Daneben konnten wir das jahrzehntealte Problem lösen, dass im Waldviertel verschiedene Systeme (Wieselbusse, Waldviertellinien, Regionalbuslinien) nicht wirklich untereinander abgestimmt verkehrt sind.

Rund um den Schulbeginn sind jedoch bei VOR eine Reihe von Anregungen und Beschwerden bezüglich der neuen Buslinien eingegangen. Unsere Verkehrsplaner arbeiten derzeit auf Hochtouren, um jedes einzelne dieser Mobilitätsprobleme bestmöglich zu lösen.

Für die Mobilitätsprobleme insbesondere im Schülerverkehr wollen wir uns bei den betroffenen SchülerInnen und Eltern entschuldigen. Obgleich der Schülerverkehr für die meisten Kinder problemlos oder gar besser funktioniert, gibt es in einigen Relationen Schwierigkeiten – etwa weil Umstiegsverbindungen nicht mehr funktionieren oder Haltestellen nicht mehr angefahren werden.

Alle verfügbaren ExpertInnen im VOR arbeiten derzeit auf Hochdruck daran, gemeinsam mit den betreffenden Busunternehmen diese Mobilitätsprobleme zu lösen.

Mittlerweile konnte eine Reihe von konkreten Problemen gelöst werden. Hier ein Auszug der bereits umgesetzten Mobilitätslösungen:

  • Langenlois: Es werden drei Kurse ab Langenlois Volksschule geführt, welche nun auch innerhalb von Langenlois die Schüler verteilen 
  • Kleinschönau: Schülerkurse fahren wieder die Haltestelle in Kleinschönau an, Kinder müssen damit nicht mehr die Bundesstraße überqueren
  • Goschenreith: morgendliche Verbindung für Schüler nach Waidhofen/Thaya ist wieder möglich durch Vorverlegung eines Buskurses und Anfahrt der Haltestelle „Dobersberg Waidhofener Straße“ 
  • Japons bzw. Schweinburg: Die Schulverbindung für Kinder aus Schweinburg nach Horn wurde wieder eingerichtet.
  • Ysper: für Schüler relevante Kurse fahren über Ysper Marktplatz, eine Querung der Bundesstraße (im Ortsgebiet) für die Schüler entfällt
  • Thaya, Kautzen: Die Schülerverbindung nach Karlstein mit Umstieg in Waidhofen/Thaya ist eingerichtet
  • Maria Taferl: hier wurden zwei neue Kurse in der Früh Richtung Pöchlarn eingeführt
  • Für das Gymnasium Melk sind einige Verbindungen neu umgesetzt worden (z. B. Verbindung Ybbs/Donau – Melk BHF)
  • Grafenschlag: Erreichbarkeit nach dem Schulende um 15:45 Uhr in Zwettl ist wieder gewährleitstet
  • Wielands, Ehrendorf: Durch die Bestellung eines Kleinbusses wurde eine Verbindung aus Wielands und Ehrendorf zur Volkssschule in Grossdietmanns eingerichtet
  • Gerlas – Zwettl: Für Schüler wird wieder die Haltestelle Gerlas Abzw. Ort angefahren, damit ist wieder eine Schülerverbindung eingerichtet.


Mit den aktuellen Fahrplanänderungen wollen wir erreichen, dass die umfangreichen Verbesserungen im Waldviertel gänzlich ohne Nachteile für einzelne Fahrgäste einhergehen. Abschließend möchten wir noch einmal unser Bedauern für die Schwierigkeiten ausdrücken, mit denen manche SchülerInnen bzw. Eltern zu Schulstart im Waldviertel konfrontiert waren.


Zurück zur Übersicht