Skip to main content

Alternative Antriebe im öffentlichen Verkehr

Klimafreundliche Antriebsformen für Busse und Bahnen, wie Akku- oder Wasserstoffantriebe, haben sich in den letzten Jahren als vielversprechende Alternative zu Dieselverkehr gezeigt.

Wasserstoffzug in Gutenstein © Paul Liebhart

Klimafreundliche Antriebsformen für Busse und Bahnen, wie Akku- oder Wasserstoffantriebe, haben sich in den letzten Jahren als vielversprechende Alternative zu Dieselverkehr gezeigt. Im Auftrag von und in Zusammenarbeit mit dem VOR wurde daher eine Studie durch KCW Berlin beauftragt, die die Umstellung auf alternative Antriebe in der Region Niederösterreich (Industrieviertel) – Burgenland – Westungarn im Hinblick auf die technische und wirtschaftliche Machbarkeit untersucht.

Zentrales Ergebnis ist, dass die Umstellung auf Wasserstoffantrieb der untersuchten Strecken und Linien möglich ist, teilweise aber mit deutlich höheren Aufwendungen im Betrieb zu rechnen ist. Im Bahnbereich könne jedoch Akku-Züge als vielversprechender Ersatz einer Vollelektrifizierung dienen.

Die gesamte Studie können Sie hier downloaden.


Zurück zur Übersicht