Skip to main content

Verkehrsauskunft Österreich (VAO) geht in Dauerbetrieb

BMVIT, ASFINAG, ÖBB, Verkehrsverbünde und ÖAMTC gründen die VAO GmbH

Wien (OTS) Die Verkehrsauskunft Österreich (VAO) gibt jederzeit einen aktuellen Überblick über alle Verkehrsträger. Egal ob Schiene, Straße, Bus, Rad oder zu Fuß: Die VAO erleichtert die punktgenaue Wahl der Route von A nach B und des geeigneten Verkehrsmittels – kostenlos und mit einem einzigen Klick für ganz Österreich. Vorgestellt wurde die VAO im Sommer 2014. Nach dem interimistischen Betrieb gründen heute, 22. Oktober die Betriebspartner Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), ASFINAG, ÖBB-Holding AG, ARGE ÖVV (Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Verkehrsverbund-OrganisationsGesellschaften) und ÖAMTC in Kooperation mit den Bundesländern die VAO GmbH. 

Das Unternehmen VAO GmbH stellt langfristig die Kundenservices sicher und wird diese in Zukunft weiter ausbauen. Bereits jetzt sind die VAO-Services ein Erfolgsmodell: Aktuell werden rund 2,4 Millionen Routen pro Monat abgefragt.

„Mein Ziel ist es, das Verkehrsangebot für die Österreicherinnen und Österreicher kontinuierlich zu verbessern. Dabei sind maßgeschneiderte und jederzeit aktuelle Informationen der Schlüssel zur Wahl des optimalen Verkehrsmittels. Die Verkehrsauskunft Österreich (VAO) bietet alle notwendigen Infos für den Weg von A nach B im gesamten Bundesgebiet, und zwar punktgenau sowohl für alle öffentlichen Verkehrsmittel wie für den Individualverkehr. Die VAO leistet somit einen großen Beitrag, alle Verkehrsträger noch besser zu vernetzen, den Umstieg auf Öffis zu erleichtern und somit das steigende Mobilitätsbedürfnis von Morgen umweltgerecht und intelligent zu bewältigen“, so Verkehrsminister Alois Stöger. Christian Kern, Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG: „Mobilität benutzen statt besitzen: Genau diesen Zukunftstrend greift die VAO auf. Mobilität wird einfach verfügbar, deswegen unterstützt Österreichs größter Mobilitätsdienstleister ÖBB die VAO.“ „Für die ASFINAG als Autobahnbetreiber ist auch die Vernetzung mit dem öffentlichen Verkehr ein wichtiges Ziel. Es gibt ganz viele Situationen, wo es sinnvoller ist, das Auto einfach stehen zu lassen und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen“, sagen die ASFINAG Vorstände Alois Schedl und Klaus Schierhackl, „für uns war und ist es auch in Zukunft selbstverständlich, uns beim Unternehmen VAO einzubringen, unsere Informationen zur Verkehrslage auf den Autobahnen zur Verfügung zu stellen und auch auf unserer eigenen Homepage über das Öffi-Angebot zu informieren“. Wolfgang Schroll, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Verkehrsverbünde ergänzt: „Durch die Verkehrsauskunft Österreich können wir unseren Kunden Routing-Services auf absolutem Top-Level anbieten. Ein Gewinn nicht nur für unsere Fahrgäste, sondern für das gesamte Verkehrssystem Österreichs.“ „Verkehrsinformation in Echtzeit und über alle Verkehrsmodi hinweg bietet einen großen Nutzen für unsere Mitglieder. Daher bringt der ÖAMTC gerne seine jahrzehntelange Erfahrung in der Verkehrsinformation ein und beteiligt sich an diesem europaweit einzigartigen Informationsservice“, betont Oliver Schmerold, Verbandsdirektor des ÖAMTC.

Zwtl.: Erfolgsmodell VAO: 2,4 Millionen Routenabfragen pro Monat Ziel des Unternehmens ist es, weiterhin qualitativ hochwertigste Infos zu Fahrplänen, zur aktuellen Verkehrslage und auch Prognosen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen – und die individuelle Wahl des besten Fortbewegungsmittels zu erleichtern. Die VAO GmbH wird diese Services weiterhin technisch auf dem letzten Stand halten und ein Hauptaugenmerk auf Nutzerfreundlichkeit und umfassende, diskrimierungsfreie Information legen.

In puncto Nachfrage ist die VAO bereits jetzt ein Erfolgsmodell: Rund 2,4 Millionen Routen werden aktuell pro Monat im System abgefragt, das nutzerfreundlich über die „gewohnten“ Online-Angebote und Smartphone Apps sämtlicher relevanter Verkehrsanbieter zugänglich ist. In den letzten Monaten wurde das Kartenmaterial durch die Bundesländer und Infrastrukturbetreiber stark verbessert und inhaltlich erweitert. Nun werden Routenservices angeboten, die von Adresse zu Adresse für alle Verkehrsmittel in ganz Österreich genutzt werden können. Die Services stehen bereits für Endnutzer zur Verfügung, ein Überblick zu Webportalen und verfügbaren Smartphone Apps findet sich unter www.verkehrsauskunft.at

Georg Huemer

Georg Huemer
Mediensprecher


georg.huemer@vor.at
+43 1 955 55 1512
+43 664 60 955 1512


Zurück zur Übersicht