Skip to main content

HochschülerInnen

In der Ostregion bietet der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) günstige Angebote für Studierende bis 26 Jahre an. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie auch im aktuellen HochschülerInnen-Folder (.pdf 1,15MB).

Alle Einzel- und Zeitkarten, die ausschließlich innerhalb der Kernzone Wien (bisher Zone 100) gelten, sind vom neuen Tarifsystem nicht betroffen.

Studierende in Wien

Für die Kernzone Wien werden Semestertickets sowie Ferien-Monatskarten angeboten. Das Semesterticket gilt im jeweiligen Studiensemester (von September bis Jänner bzw. Februar bis Juni) für die uneingeschränkte Nutzung aller Verkehrsmittel in der Kernzone Wien.

Die Ferien-Monatskarte für HochschülerInnen ist für die Monate Juli und August erhältlich und ist ebenso für die uneingeschränkte Nutzung aller Verkehrsmittel in der Kernzone Wien gültig.

Preistabelle ermäßigte HochschülerInnen Tickets
Semesterticket (mit Hauptwohnsitz in Wien)€ 75,00
Semesterticket (Hauptwohnsitz außerhalb von Wien)€ 150,00
Ferien-Monatskarte (Juli und August)je € 29,50

Wer kann ein Hochschülerticket für Wien nutzen?

StudentInnen (ordentliche HörerInnen einer Studienrichtung gemäß § 3 StudFG), sofern diese vor Beginn des jeweiligen Semesters (im Wintersemester der 1. Sept. bzw. im Sommersemester der 1. Feb.) das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Hier erhalten Sie die Hochschülertickets für Wien:

  • Kundenzentrum und Vorverkaufsstellen der Wiener Linien
  • Online-Ticketshop der Wiener Linien

Studierende in NÖ und BGLD

Für Niederösterreich und das Burgenland sind von September bis Juni ermäßigte Hochschüler-Monatskarten erhältlich. Diese gelten für einen Kalendermonat und darüber hinaus bis zum 2. des Folgemonats und erlauben beliebig viele Fahrten mit allen Verkehrsmitteln im persönlichen Netz der eingetragenen Strecke.

Voraussetzungen für die Nutzung der Hochschülertickets:

  • Studierende bis 26 Jahre
  • Gültige Vorteilscard Jugend
  • Studentenausweis oder Inskriptionsbestätigung

Förderungen durch die Länder

Neben dem günstigen Semestertickets für Studierende mit Hauptwohnsitz Wien, welches eine direkte Förderung durch die Gemeinde Wien darstellt, bieten auch die Länder Niederösterreich und Burgenland Studierenden Förderungen der Fahrtkosten für den Weg zum bzw. am Studienort mit Öffentlichen Verkehrsmitteln an: 

 
Niederösterreich

Das Land Niederösterreich gewährt Studierenden mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich, die als ordentliche HörerInnen an einer öffentlichen Universität, einer Privatuniversität, einer Fachhochschule oder einer pädagogischen Hochschule inskribiert sind, einen finanziellen Zuschuss, wenn für Fahrten zum oder am Studienort Öffentliche Verkehrsmittel benützt werden. Der finanzielle Zuschuss beträgt die € 50,00 übersteigenden Kosten des öffentlichen Verkehrsmittels, maximal jedoch € 75,00 pro Semester. Auf der Website der Niederösterreichischen Landesregierung erhalten Sie das entsprechende Antragsformular sowie alle weiteren Informationen über Voraussetzungen und Modalitäten für die Förderung.

 
Burgenland

Das Land Burgenland bietet eine Förderung zu den Kosten für die Benützung Öffentlicher Verkehrsmittel am Studienort in Höhe von 50% der nachgewiesenen Kosten. Voraussetzung dafür ist der Hauptwohnsitz im Burgenland sowie das Studium außerhalb des Burgenlandes an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Pädagogischen Akademie. Anträge für diese Förderungen sind am Gemeindeamt erhältlich. Nähere Informationen zur Förderung sowie zu ermäßigten Tarifen für Fahrten vom Wohnort zum Studienort erhalten Sie auf der Website vom Amt der Burgenländischen Landesregierung.

Verkaufsstellen

Detaillierte Infos wo Sie welches Ticket finden Sie unter Verkaufsstellen!